Biografie

Kaveli:

basti1-1Geprägt durch seinen Vater, welcher schon immer einen riesigen Fundus an Radios besaß und einen Verleih von Live-Equipment betreibt, kam der 1986 geborene Kaveli schon in Kindheitstagen mit der Technik in Verbindung, welche für sein späteres Schaffen von Bedeutung war. Im Alter von 10 Jahren brachte er sich selbst das Klavierspielen bei und kurze Zeit später fanden sich anstatt einer PlayStation und Magic Karten, eine Yamaha RS 7000 und ein Midi Keyboard in seinem Zimmer.

2Anfangs auf Hip Hop Beats fixiert, merkte Kaveli schnell, dass ihm das nicht genug war. So begann er zu rappen, was er im Gegensatz zu den meisten Gefährten der damaligen Zeit, bis heute mit einer nicht enden wollenden Leidenschaft betreibt. Nach mehreren Samplern und Mixtapes erblickte im Jahr 2013, nach einem zweijährigen Schaffungsprozess, sein Debutalbum R.A.P.E (Rap Aggressiv Philosophisches Elend) das Licht der Welt.

3Jedoch tut man Kaveli unrecht, wenn man ihn allein auf Hip Hop reduziert. Seine musikalische Offenheit und sein Talent trieben ihn dazu an über den Tellerrand zu blicken. So veröffentlichte er unter diversen Pseudonymen kleine musikalische Perlen, welche von Techno zu House und Dubstep bis zu klassischer Musik und Ambient reichen. Folglich verwundert es auch nicht, dass er unter dem Namen „Allergic“ seit mehreren Jahren als DJ und Produzent von Dubstep / Electro in Erscheinung tritt.

Da Kaveli schon früh merkte, dass man sich auf andere Menschen leider nicht immer verlassen kann, nutzte er jede freie Minute um sich sämtliches Wissen über Musik selbst beizubringen. Daraus resultiert, dass er seine Musik nicht nur selbst komponiert und produziert. Auch das Mixing und Mastering übernimmt er selbst. Dieses Know How stellt er durch sein „Studio 840“ jedem Musiker zur Verfügung, natürlich gegen Entgelt.

1Long story short… Wenn man von Kaveli spricht, spricht man von einem Vollblutmusiker, welcher jede Erfahrung, jede Freude, aber auch jeden Schmerz mit ganzem Herzen in seine Musik steckt. Wo die Reise hingeht, das kann man noch nicht sagen. Eines ist nur sicher: Die Reise geht immer weiter…